Robert Pairan - Fotografie
 



 

Über mich

Meine Leidenschaft für das Motorradfahren im Allgemeinen und für das Offroad-Endurofahren im Besonderen ist ja schon auf den anderen Seiten zu sehen.
So bin ich als aktiver Sportler nach dem Abitur im Jahr 1982 als Redakteur zum Verlag "Bahnsport aktuell" gekommen, der damals drei Zeitschriften heraus brachte, darunter auch die "Motocross Enduro aktuell", die es heute immer noch am Kiosk gibt.
Mein damaliger Chef meinte irgendwann: "Wenn Du da schon hingehst, kannst Du auch ein paar Fotos machen," und drückte mir eine Nikon FA in die Hand.
Damit begann meine Fotokarriere. Doch als ich meine ersten Fotos sah, erkannte ich, dass ich da wohl noch viel zu lernen hätte, denn die Fotos der Kollegen, die ja ebenfalls über meinen Schreibtisch liefen, sahen doch ganz anders aus.
So fing ich an mich Stück für Stück, Woche für Woche weiter zu verbessern. Ich wusste ja, wie die Fotos eigentlich aussehen sollten!
Irgendwann wechselte ich dann auf eine eigene Kamera, die Rollei 35 lag in meinem damaligen Budget und das 135 mm Objektiv wurde meine bevorzugte Waffe.


Technisch war die Rollei aber bald ausgereizt und ich stieg um auf die legendäre Nikon F3 mit dem High-Eyepoint-Sucher (Bild oben), der für mich als Brillenträger optimal war.
Viele lange Jahre hat mich die Kamera klaglos begleitet - und deshalb bin ich der Marke Nikon, auch bei der Umstellung auf digitale Fotografie, bis heute treu geblieben.
Die Umstellung von analoger zur digitalen Fotografie machte das Leben einfacher - während man sich vorher noch nach dem langen Heimweg, erneut mitten in der Nacht aufmachen musste, um die belichteten Dia-Filme zum Entwickeln zu bringen. Diese dann am nächsten Mittag wieder abholen konnte und dann erst anfing, die besten Fotos zu rahmen. Wenn dann das Foto (mit der Post) verschickt wurde, dann war es einfach weg und stand Niemand anderem mehr zur Verfügung.



Heute bin ich mit Nikon D3s und Objektiven von 10,5 mm bis 200 mm für alle Eventualitäten gerüstet - dazu drei Blitzlichtgeräte, mit denen man Drinnen wie Draußen die besten Stimmungen zaubern kann.
Das Foto oben zeigt mich mit dem Fischauge, wieder mal ganz nah dran am Geschehen.
Und dank Laptop und Internet lassen sich aktuelle Fotos auch schnell in alle Welt schicken!

Übrigens, so sah das Foto aus, das ich bei der obigen Gelegenheit gemacht habe:


   Robert Pairan   •  Mittelstr. 27  •  D-32758 Detmold